Freitagspredigt (Khutba) 13.07.2012

Allah c.c. sagt in Sura al-baqara, Aya 185:„Es ist der Monat Ramadan, in welchem der Koran als Rechtleitung für die Menschen und als Beweis dieser Rechtleitung und als Maßstab herabgesandt wurde.“ In jedem Ramadan rezitierte der Gesandte Allahs mit dem Engel Dschibrîl (as) alle bis zu dem Zeitpunkt herabgesandten Koranverse. Daher stammt auch die Tradition des gemeinsamen Koranlesens, der „Mukâbala“. Für folgende Menschen ist das Fasten im Monat Ramadan freigestellt. Für Kranke, Für Frauen die eine Geburt erwarten, für Frauen die ihr Kind stillen oder die Periode haben. Ebenso für Menschen die auf Reisen sind, so wie alte Menschen und diejenigen die drohen zu verdursten oder zu verhungern. Der Ramadan ist auch der Monat der Freundlichkeit und der Sanftmütigkeit. Der Gesandte Allahs (sav.) empfahl, zu jederzeit Gutes zu sprechen, ein Lächeln im Gesicht zu haben. Er sagte:„Wenn einer von euch fastet, soll er sich nicht triebhaft verhalten. Er soll nicht schreien. Und wenn ihm jemand etwas Schlechtes sagt oder ihn provoziert, so soll er ‘Ich faste’ sagen.” (Muslim, Siyâm, 163). Es ist der Monat der Takwâ und des Fastens. Das wertvollste und tugendhafteste Fasten erfolgt in diesem Monat. Ziel des Fastens ist es,. sich in seinen ibadat (Gottesdiensten) ALLAH c.c. zu nähern und die Takwâ zu erleben. Die Belohnung des Fastens ist immens. In einem Hadith heißt es: „Wer aus reinem Glauben heraus im Ramadan fastet und sich die Belohnung allein von Allah erhofft, dem werden seine vergangenen Sünden vergeben.” (Buchârî, Sawm, 6) Verehrte Muslime der Ramadan steht somit für unseren Iman (Glauben), für unsere Geduld, er steht für den Koran und für unsere Bittgebete. Der letzte Prophet sav. sagte: „Cenne (Paradies) ist in vier Menschen verliebt. 1. Die im Ramadan fasten. 2. Die den Koran lesen. 3. Die sich von schlechten Worten und schlechten Taten fernhalten und Gutes tun. 4. Diejenigen die den hungernden sättigen.“ Geschätzte Muslime wir fasten von Imsak bis Iftar, also von der Morgendämmerung bis zum Abend. Das bedeutet ab Imsak ent,halten’ wir uns, zum Iftar ,brechen’ wir das Fasten. Was bedeutet fasten? Halten und Brechen. Halten wir den Ramadan oder erhält er uns? Liebe Muslime der Ramadan beschützt uns. Rasulallah sagte: „Für die Fastenden ist gibt es im Cenne ein besonderen Raum.“ Mögen wir gesund in den Ramadan kommen. HELAL ist zu Leben.

Cuma is Mubarak, kabul iSA.

Beloved muslims the Ramadan brings us the koran, the iman, the dua and the sabir. To fast means to abstain from all haram thinks. So the Ramadan brings us the helal life. Muhammed (sav.) said: “Whoever is fasting during Ramadan from pure iman and is hoping the rewards from Allah. Allah will forgive the sins of his past.” May we come healthy in Ramadan.

Cuma is Mubarak, Kabul iSA.